Reallife RPG // FSK 16
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!


Montag, 12. März 2012
leicht bewölkt/ 7°C
Es ist frisch, die Wärme des Tages ist verloren gegangen. In den etwas aufgeheizten Wohnungen wird es schön sein nun richtig Lüften zu können. Solltet ihr noch einen Spaziergang machen wollen, dann empfehlen wir eine Jacke.
____________

6.00 - 12.00 Uhr
12.00 - 18.00 Uhr
18.00 - 6.00 Uhr
____________

nächste Zeitumstellung
02. Juni 2012

Bauamt :: Partner/Werbung ::
Wetter/Zeit-Umstellung :: gewobte Steckbriefe verschieben

Profil :: PN


Grafiken :: OTM-Wahlen ::
Listen :: Charaareas/Profilpflege

Profil :: PN


CSB/TVB :: Gesuche überprüfen

Profil :: PN
Neueste Themen
» Underwold Academy
Sa Jul 13, 2013 2:43 am von Gast

» One Squad One Goal
Di Jul 09, 2013 9:53 am von Gast

» ChamberlainRanch RPG
Mo Jul 01, 2013 1:51 am von Gast

» Hall of fame - And Worlds gonna know your name
So Jun 23, 2013 9:51 am von Gast

» aegsrh 24t2qgqg
Do Jun 13, 2013 9:59 pm von Gast

» afqT2Y2JYahrhh asgargars
Do Mai 30, 2013 1:20 am von Gast

» afqT2Y2JYahrhh asgargars
Do Mai 30, 2013 1:20 am von Gast

» Chronograph - The Shadow Chronicles
Mi Nov 21, 2012 10:04 am von Gast

» Dreams will be (Anfrage)
Mi Nov 14, 2012 2:05 am von Gast

Manhattan Next...

Miss Apple
Marilyn Monroe

Mr Big
Alexander Morgan

Love
Hailey St. James & Eric Davis

Friends
Aly Brandon & Ryan Black

Enemies
Hailey St. James & Dean Robillard










Teilen | 
 

 Bed- and Livingroom

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4
AutorNachricht
Alexander Morgan

avatar

Anzahl der Beiträge 162
Alter 32

BeitragThema: Re: Bed- and Livingroom   Di Apr 17, 2012 9:59 am

Wie sie einfach so unfassbar süß war. Ich konnte gar nicht anders als sie liebevoll anzulächeln. Sie war einfach viel zu perfekt für mich. Ich liebte sie und ihre komischen Ansichten. Ihre wirren Gedankengänge die vermutlich nur für mich Sinn ergaben wenn sie sie aussprach. Ihr Kopf war voll von so vielen wunderbaren Dingen und Gedanken, ich wollte ihr am liebsten den ganzen Tag zuhören.
"Ich denke ich weiß was du meinst.."
Schmunzelte ich ein wenig und nahm ihre Hand um unsere Finger zu verhaken. Ich verstand sie wirklich und genau das müsste doch alles spielend einfach für uns machen.
"Du freust dich wirklich drauf, hm? Du hast nicht einen Zweifel gehabt?"
Ich meine sie war zum Arzt gegangen, hatte es erfahren und war völlig cool damit. Sie war eindeutig die Stärkere von uns, ich hatte es nicht geschafft nicht auszuflippen. ich stand ja jetzt noch immer so kurz davor einfach meine ganzen Sorgen rauszulassen.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://http:www.serienportal.de/wbblitemystic
Marilyn Monroe

avatar

Anzahl der Beiträge 309
Alter 28
Arbeit serving Dinner

BeitragThema: Re: Bed- and Livingroom   Di Apr 17, 2012 10:26 am

Wieder überlegte ich eine ganze Weile, bevor ich antwortete. Ich wollte ihm keine Angst mit meiner Antwort machen, aber ich wollte eben auch nicht lügen. Seufzend betrachtete ich unsere ineinander geschlungenen Finger und brauchte wirklich einen Moment, bevor ich antwortete.
"Ich hab auf dem Krankenhausflur mein Lager aufgeschlagen und hab furchtbar geheult.", gestand ich dann.
"Ich hab... mich gar nicht mehr eingekriegt. Bis ein kleiner Junge vor mir stand und mich getröstet hat. Ich hab mich mit der Mutter unterhalten und... sie hat in fast der gleichen Situation gesteckt wie wir und... sie schafft es auch allein. Sie und Ben. Nur die Zwei. Der Vater kümmert sich, aber... es klappt nicht. Auch wenn sie sich noch lieben. Ich wusste, ich will sowas nicht. Auf keinen Fall. Und ich bin mir sicher, dass wir das schaffen. Ich möchte es so gerne, dass wir es schaffen, Alex. Megan ist nett und Ben ist süß, aber... wir sind besser als die. Ich weiß es. Und deswegen... naja, versuche ich nicht zu zweifeln."
Hatte ich mich gut ausgedrückt?

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Alexander Morgan

avatar

Anzahl der Beiträge 162
Alter 32

BeitragThema: Re: Bed- and Livingroom   Di Apr 17, 2012 10:34 am

Oh gott.. wie sie ihr zukünftiges selbst da auf dem Flur getroffen hatte. Nicht dass ich das wollte, aber scheiße.. das war nicht so abwegig, oder? Wir liebten uns auch aber so ein Kind war schon eine schwere Aufgabe und viele Beziehungen überstanden das nicht.. Liebe war manchmal einfach nicht genug. Und wie ich mir grade schon wieder eine Ausrede zurechtlegte falls es tatsächlich nicht klappen sollte. Ich war einfach viel zu unsicher.
Das Lynn so lange schwieg hatte auch sein übriges getan.
"Sorry Süße."
Entschuldigte ich mich und führte ihre Finger an meine Lippen.
"Du bist die clevere von uns beiden, ich vertraue dir. Du hast beinahe immer Recht mit allem was du sagst.. also sicher auch diesmal."
Dennoch konnte ich ein leises Seufzen nicht verhindern. Es tat mir so leid das ich sie immer wieder schlecht fühlen ließ mit meinen Sorgen und meiner Unsicherheit. Ich wünschte wir könnten das Thema Schwangerschaft mal eben für ein paar Wochen vergessen, dann war ich gefasster drauf. Jetzt grade hatte ich meine Lynn doch eben erst zurück und ich wollte das genießen können.. ich wollte sie genießen.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://http:www.serienportal.de/wbblitemystic
Marilyn Monroe

avatar

Anzahl der Beiträge 309
Alter 28
Arbeit serving Dinner

BeitragThema: Re: Bed- and Livingroom   Di Apr 17, 2012 10:47 am

Ich beobachtete, wie er meine Finger küsste und sein Leben mal wieder ein Stück weit in meine Hände legte. Das war ok. Ich war es ja gewohnt Verantwortung für uns zu übernehmen. Also lächelte ich nur, krabbelte zu ihm hoch um ihn zu küssen und zog ihn dann auf die Füße.
"Weißt du was? Wir vergessen das erstmal, ok? Wenigstens für dieses Wochenende. Und wir gehen jetzt ins Bett, werden ein bisschen kuscheln und so tun, als sei unsere Kussauseinandersetzung das Letzte gewesen, worüber wir geredet haben."
Lächelnd warf ich die Decke aufs Bett, nahm auf Alex zweite Hand und zog ihn rückwärts mit zum Bett.
"Wir haben uns gestritten, wir haben uns angeschrien..."
Langsam zog ich meine Weste und mein Top aus, um es zur Seite zu werfen.
"...dann sind wir einander um den Hals gefallen, haben uns leidenschaftlich geküsst und gestreichelt und die Stellen gesucht, an denen wir den anderen immer so gern ärgern..."
Nun schob ich mir meine Jeans über die Hüfte nach unten und sank aufs Bett.
"... dann haben wir uns die Klamotten vom Leib gerissen, uns mal wieder gezeigt wie sehr wir uns nach einem Streit lieben..."
Grinsend streckte ich meine Hand nach ihm aus.
"Und dann sind wir aneinander gekuschelt, nassgeschwitzt und völlig außer Atem eingeschlafen. Was sagst du? Hm? Klingt das nach einem guten Neuanfang?"

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Alexander Morgan

avatar

Anzahl der Beiträge 162
Alter 32

BeitragThema: Re: Bed- and Livingroom   Di Apr 17, 2012 10:59 am

Ich war sehr einverstanden damit dass wie das Baby erstmal vergessen würden, wenn das auch kaum möglich war. Lynn stand auf und zog mich mühevoll auf meine Füße. Ich musste wieder lächelnd weil sie sich so bemühte mich auf andere Gedanken zu bringen.. mit Erfolg.
"Du willst mich nicht wirklich wieder an den Typen erinnern der dir sicher seine Zunge in den hals geschoben hat."
Grummelte ich ein wenig schmollend und ließ mich mit zum Bett ziehen. Doch mit jedem ihrer Worte machte sie es besser, und mit jedem Wort änderte sich mein Schmollen mehr in ein sanftes Lächeln. Kurz vor dem Bett ließ sie mich los und trennte sich von ein paar kleidungsstücken. ich schaute ihr erst dabei zu und tat es ihr dann aber gleich. ich zog das Shirt über meinen Kopf und öffnete die Jeans. Es war schon wieder sehr spät.. bald würde ich Geburstag haben.
"Das klingt nach einem guten Neuanfang.. schade nur das wir es nicht genau so erlebt haben."
Was nicht ist konnte ja aber noch werden. Ich streckte die Hand nach ihr aus und zog sie schwungvoll an mich heran. Ich hatte sie kaum im Arm als ich sie dann auch schon küssend hinablegte aufs Bett und über sie krabbelte. Mit beiden Armen stützte ich mich rechts und links von ihrem Kopf auf und liebkoste ausgiebig und sanft ihre leicht seufzenden Lippen.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://http:www.serienportal.de/wbblitemystic
Marilyn Monroe

avatar

Anzahl der Beiträge 309
Alter 28
Arbeit serving Dinner

BeitragThema: Re: Bed- and Livingroom   Di Apr 17, 2012 11:23 am

Ich lachte leise, ließ mich küssen und schmiegte mich an seine nackte Brust. Ich liebte das. Alex hatte eine unnatürlich hohe Körperwärme, während ich einfach immer kühler war als er. Und jedesmal, wenn ich dann seine warme Haut an meiner spürte, schauderte ich und seufzte leise.
"Wo bleibt denn deine Fantasie, Baby?", fragte ich leise, legte meine Hände an seinen Rücken und streichelte liebevoll seine Haut.
"Sonst kannst du dir doch auch immer alles mögliche einbilden."
Frech biss ich ihm in die Unterlippe, küsste ihn aber gleich wieder, um ihn zu besänftigen. Gemeinsam krabbelten wie weiter ins Bett, schmiegten uns aneinander, rollten uns ein-zweimal herum, bis ich den Lichtschalter ertasten konnte und sank dann schlussendlich auf seine Brust. Meine Hand strich zärtlich über seine Wange, fuhren durch sein haar und ich betrachtete ihn im Schein der Straßenlaterne, die durchs Fenster schien.
"Ich liebe dich, Baby. Ich liebe dich so unglaublich, das..."
Seufzend musterte ich sein Gesicht.
"Ich würde dich am liebsten noch einmal heiraten, Baby.", gestand ich dann.
Mir war egal wie. Aber ich musste gestehen, dass ich seit einer Weile von einer Hochzeit ganz in weiß, ganz traditionell, mit vielen Gästen und mit der Familie träumte. Natürlich wäre ich auch glücklich ihn einfach noch mal Hals über Kopf heiraten zu können, und ich bereute keine einzige Minute. Könnte ich, ich würde alles noch einmal genauso machen. Aber ab und zu hatte auch ich meine Kleinmädchenträume.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Alexander Morgan

avatar

Anzahl der Beiträge 162
Alter 32

BeitragThema: Re: Bed- and Livingroom   Di Apr 17, 2012 11:36 pm

Meine Fantasie war vollkommen intakt, sie wandte sich grade aber schon wieder anderen Dingen zu als ich Lynn auf meiner Haut spürte. Ich liebte diese Momente zwischen uns, es ging nicht immer um Sex, es war einfach nur.. wir Zwei. Das gegenseitige Berühren und genießen des anderen, kleine Neckereien und Küsse. Ein wenig albern sein, ein wenig träumen. Ich brauchte sowas. Vielleicht war ich ein großes Kind, aber ich brauchte sowas einfach um mich vollkommen erfüllt zu fühlen. Bis wir letztendlich ruhig nebeneinander lagen und ich die Augen geschlossen hatte, war schon wieder einige Zeit vergangen. Es musste schon wieder furchtbar spät, oder früh sein. Die ganze Anspannung des Tages fiel von mir ab und ich konnte endlich entspannen. Ich dachte nicht an Schwangerschaften und daran ob wir das überstehen konnten. Jetzt grade gab es keinen Grund wieso wir es nicht schaffen sollten. Ich umgriff ihre Hand in meine und hielt sie behutsam fest. Mein Daumen streichelte sie unentwegt. Ein wenig musste ich lachen als Lynn mir offenbarte das sie am liebsten nochmal heiraten würde.
"Ernsthaft? So ganz wie der rest der welt? In weiß mit tauben und Kirche und einem Pfarrer der glaubt uns das Glück dieser Erde zu schenken?"
Na keine Ahnung. Traditionell war es vielleicht ne nette Sache, aber eigentlich war mir das schon wieder zuviel tamtam.. aber wenn Lynni es wollte.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://http:www.serienportal.de/wbblitemystic
Marilyn Monroe

avatar

Anzahl der Beiträge 309
Alter 28
Arbeit serving Dinner

BeitragThema: Re: Bed- and Livingroom   Di Apr 17, 2012 11:51 pm

Ich lachte leise küsste zärtlich seine Brust.
"Nein, nicht wie der Rest der Welt. Das wäre langweilig. Ich brauche dann schon das Motorrad, auf dem mein Ehemann mich dann nach der Zeremonie entführt.", erwiderte ich grinsend und seufzte glücklich.
Die Vorstellung von dem hinterherwehenden weißen Kleid war wirklich schön. Aber darum ging es mir ja gar nicht. Ich wollte meine Familie dabei haben. Ich wollte von Dad zum Altar geführt werden. Obwohl das mit dieser Vorstellung war, wie mit allen anderen großen Träumen. Man wollte es unbedingt haben, und wenn es soweit war, dann hatte man entweder das Interesse verloren, oder es war eben doch nicht so schön, wie man gehofft hatte.
"Aber mir würde auch eine ganz normale Hochzeit a la Lynn und Alex gefallen. Nochmal in Vegas oder in Atlantic City. Diesmal vielleicht mit Lily zusammen."
Gähnend vergrub ich mein Gesicht an seiner Brust und seufzte dann genüsslich. Mir gefiel die Vorstellung mit dickem Schwangerschaftsbauch zu heiraten. Aber das würde ich ihm verschweigen, genauso wie die Sehnsucht nach meinen Eltern.
"Baby? Lass uns schlafen.", schlug ich dann leise vor, um vom Thema abzulenken und an seiner verstärkten Umarmung spürte ich, dass er mir recht gab.
Nach einer kleinen Schweigeminute sah ich wiederlächelnd auf.
"Baby?", flüsterte ich und grinste breit, als ich sah, dass er nur noch unzufrieden muckte.
"Alles Liebe zum Geburtstag."
Schmunzelnd küsste ich sein Kinn, weil ich es nicht schafft höher zu krabbeln und kuschelte mich dann wieder an ihn. Lily würde uns morgen viel zu früh aus dem Bett holen. Vielleicht würden wir es ja irgendwann mal schaffen vernünftig wenigstens 6 Stunden zu schlafen.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Alexander Morgan

avatar

Anzahl der Beiträge 162
Alter 32

BeitragThema: Re: Bed- and Livingroom   Do Apr 19, 2012 8:59 am

Ich hatte nichts mehr erwidert, aber ich hatte natürlich so einige Sachen mitbekommen die Lynn noch von sich gegeben hatte. Sie wollte also echt nochmal heiraten, hm? Ich war ehrlich, ich brauchte das nicht.. mein Baby gehört auch so zu mir und für mich war unsere Hochzeit sowieso perfekt gewesen. Perfekt in all seinen Kleinigkeiten die eben nicht perfekt waren. Es war aber alles egal gewesen weil wir den Tag zu unserem besten in unserem Leben gemacht hatten. Sie hatte mich vollkommen gemacht an dem Tag.. ich glaubte nicht dass das man wiederholen konnte. Aber wenn sie es wirklich wollte.. wieso nicht? Ich brach mir damit ja kein Zacken aus der Krone und ich würd mich freuen wenn ich ihr auch mal wieder Wünsche und Träume erfüllen könnte.
Das sie mir zum Geburtstag gratulierte bekam ich schon nicht mehr mit. Ich hatte tief und fest geschlafen bis es am nächsten Morgen klingelte. Zuerst schreckte ich nur hoch ohne zu wissen was gewesen war, doch als es dann nochmal klingelte angelte ich mich einigermaßen von Lynn frei und torkelte noch etwas verschlafen aus dem Bett. Ich tappste zu der Tür und drückte auf dem Summer der unten die Tür öffnen würde. Neugierig trat ich einen Schritt raus um zu sehen wer die Treppe raufkam.. Lilian. Frühstück. Richtig. Ich lächelte als ich sie erblickte.
"Guten Morgen, Kleines."
Wünschte ich herzlich als sie oben am Treppenabsatz ankam, wo ich ihr gleich die Brötchentüte abnahm und ihr zur Begrüßung einen Kuss auf die Stirn drückte.
"Deine Schwester ist noch im Land der Träume, aber komm ruhig rein."

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://http:www.serienportal.de/wbblitemystic
Lilian Monroe

avatar

Anzahl der Beiträge 625
Alter 28
Arbeit Maid of all work

BeitragThema: Re: Bed- and Livingroom   Do Apr 19, 2012 9:13 am

{cf: in front of}

Ich kam die Treppe hochgestiefelt und entdeckte gleich Alex. Nur in Boxershorts (?) und mit einem ganz verschlafenen Blick. Ein lächeln schlich sich auf meine Lippen, als ich auf ihn zuging. Seine Tattoos waren gut sichtbar und ich musste gestehen, dass ich gar nicht wisste, ob bereits neue dazugekommen waren oder nicht.
"Hallöchen Geburtstagskind" begrüßte ich ihn nun ebenfalls. Alex begrüßte mich mit einem Kuss auf der Stirn und nahm mir die Tüte ab. Ich ließ es mich nicht nehmen ihn zu umarmen, obwohl er halb nackt war. Sein Körper war schön warm noch vom Bett. Ich grinste und löste mich wieder.
"Alles gute"
Ich zog mir meine Strickjacke aus und schaute dann an Alex vorbei ins Zimmer. Tatsächlich. Meine Schwester lag noch tief und fest schlummernd in dem Bett. Dass ich hier Alex und Lynn antraf, war ein gutes Zeichen. Ich schaute von ihr zum Geburtstagskind zurück.
"Ich hab noch was kleines für dich"
Damit suchte ich in meiner handtasche das kleine Geschenk. Es waren zwei konzertickets zu seiner Lieblingsband. Na ja... zu seiner damaligen Lieblingsband.
"Ich hoffe du magst sie immer noch"
Ich reichte sie ihm und lächelte. Es waren gute Plätze.

_________________


Goose: Lilian muss Eric einen Kuss geben
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Alexander Morgan

avatar

Anzahl der Beiträge 162
Alter 32

BeitragThema: Re: Bed- and Livingroom   Do Apr 19, 2012 10:01 am

Ich freute mich sie zu sehen. Sie war ganz ungezwungen und fröhlich. Hatte ja zuerst befürchtet das sie noch immer niedergeschlagen war von der sache aber Lilian schien sich nicht unterkriegen zu lassen. ich erwiderte die fest Umarmung von ihr und lachte leise.
"Danke, wäre aber nicht nötig gewesen."
Meinte ich und ließ sie erstmal reinkommen nachdem sie mir das Geschenk gegeben hatte. Ich begutachtete die Tickets die sie mir gegeben hatte und bekam große Augen.
"Ist das dein ernst?"
Fragte ich leicht fassungslos. Die waren nicht nur furchtbar teuer, das Konzert war auch schon ausverkauft gewesen. Vermutlich hatte sie da ein paar bessere Connections rein beruflicher Natur.
"Du bist die Beste, Lil. Danke dir."
Ich bedankte mich nochmal mit einem Kuss und einer Umarmung und entließ sie dann endlich. Lynn beweckte sich noch immer kein Stück als wir zwei einen Blick zu ihr rüber warfen.
"Ich weck sie schnell."
Schmunzelte ich und lief schon zum Bett hinüber. Wir schliefen die Nacht einfach viel zu wenig und mir fiel auch grade wieder ein worüber wir eigentlich gesprochen hatten.. Hochzeiten. Am Bett angekommen zog ich erst ein wenig die Decke von ihrem Kopf und beugte mich dann hinab um einen Kuss auf ihre Lippen zu hauchen.
"Babe.. aufwachen."
Flüsterte ich an ihrem Ohr und machte mich daran ihr mehr die Decke wegzuziehen.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://http:www.serienportal.de/wbblitemystic
Marilyn Monroe

avatar

Anzahl der Beiträge 309
Alter 28
Arbeit serving Dinner

BeitragThema: Re: Bed- and Livingroom   Do Apr 19, 2012 10:39 am

Es war kurz ungemütlich geworden, doch ich hatte mich wieder fest ins Kissen gekuschelt und alles andere ignoriert. Gott, ich war so fertig. Und so müde und hmpf.
Und ich war tatsächlich nochmal tief und fest eingeschlafen, nachdem ich mir die Decke über den Kopf gezogen hatte. Doch ein sanfter Kuss riss mich wieder aus meinem Traum und ich lächelte leicht. Ich liebte sowas. Mit Küssen geweckt werden war ein perfekter Tagesanfang.
Aber mir wurde die Decke weggezogen und ich rollte mich grummelnd ein, bevor ich ein Auge öffnete und in Alex Gesicht sah.
"Hey, Baby.", murmelte ich leise und rappelte mich verschlafen auf.
Liebevoll zog ich ihn an mich, hauchte ihm einen Kuss auf die Lippen und blinzelte dann in den Raum. Mein Blick erhaschte Lily und ich lächelte.
"Hey, kleine Schwester.", begrüßte ich sie und krabbelte aus dem Bett. Ich schnappte mir Alex Shirt von gestern und zog es mir über, bevor ich zu ihr tapste und sie mit einer Umarmung begrüßte
"Tut mir leid. Gestern isses spät geworden.", entschuldigte ich mich verschlafen.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lilian Monroe

avatar

Anzahl der Beiträge 625
Alter 28
Arbeit Maid of all work

BeitragThema: Re: Bed- and Livingroom   Do Apr 19, 2012 10:47 am

Alex freute sich sehr über mein Geschenk. Und es freute mich, dass er sich freute. Ich lächelte zufrieden und strahlte innerlich. Ich liebte es Menschen eine Freude zu machen und für mich war es Lohngenug, wenn ich die strahlenden Geichter sah.
"Schön, dass es dir gefällt" meinte ich und nickte dann als er meinte, dass er Lynn schnell wecken würde. Eigentlich wollte ich gar nicht so schauen, aber zu sehen wie meine Schwester von ihren Mann geweckt wurde, ließ Neid in mir aufkommen. Natürlich gönnte ich es ihr, aber ich wünschte es mir auch. Mit David. Aber vor allem mit Dean.
Doch bevor der Gedanke wieder aufkommen konnte, schob ich ihn weg. heute war so schönes Wetter und so ein toller Tag. Da wollte ich keine miesen Gedanken haben.
"Hey große Schwester" begrüßte ich dann auch Lynn und lächelte. Diese zog sich schnell etwas über und kam zu mir. Kurz erwiederte ich die Umarmung. Dann schaute ich zwischen den beiden hin und her. Die beiden waren wirklich noch verschlafen. Ich lachte.
"Na los... macht euch munter. Ich gehe solange frühstück machen" trieb ich die beiden an und grinste.

_________________


Goose: Lilian muss Eric einen Kuss geben
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Marilyn Monroe

avatar

Anzahl der Beiträge 309
Alter 28
Arbeit serving Dinner

BeitragThema: Re: Bed- and Livingroom   Do Apr 19, 2012 10:24 pm

Als Lily vorschlug Frühstück zu machen, winkte ich ab, wandte mich aber kurz an Alex und lächelte ihn liebevoll an.
Sanft strich ich über seine Wange und reckte mich zu ihm hoch, bis er mir entgegen kam und ich ihn küssen konnte.
"Weißt du was, Geburtstagskind? Du gehst jetzt duschen und dann ist das Frühstück bereits fertig, ok? Du kannst dich auf eine richtig gut gefüllte Tafel freuen.", hauchte ich an seine Lippen, strich ihm durchs Haar und betrachtete ihn lächelnd.
Erst dann ließ ich ihn los, schwerenherzens irgendwie, denn ich mochte, wie es grad zwischen uns war, nahm dann aber Lilys Hand, um sie mit in die Küche zu ziehen. Strahlend sah ich sie an und drückte ihr allerlei Kram in die Hand, den Alex so gern mochte. Seinen Lieblingsaufschnitt, den Lieblingsfrischkäse, die Lieblingsmarmelade und sogar die teure Butter, die er so gern hatte. Eigentlich hatte ich noch ein bisschen warten wollen, hielt es aber, nachdem ich Lily die Teller gegeben und den Kaffee aufgesetzt hatte nicht mehr länger aus und ergriff ihre Hände.
"Süße?", fragte ich aufgeregt.
"Ich hab nen tollen neuen Job. Und... ich kanns nich fassen, aber ich bin tatsächlich schwanger.", verkündete ich strahlend.

tbc: Küche

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Alexander Morgan

avatar

Anzahl der Beiträge 162
Alter 32

BeitragThema: Re: Bed- and Livingroom   Fr Apr 20, 2012 9:05 am

Wie mir aufgetragen war ich unter die Dusche gegangen wo ich erstmal gute Laune und auch ein wenig mehr Elan getankt hatte. Ich fühlte mich etwas müde und schlapp, aber die Dusche hatte das weitestgehend gelegt. Sauber und frisch war ich zurück ins Wohnzimmer und hatte mich umgezogen, dann hörte ich die beiden Frauen schon in der Küche plaudern und beschloss zu ihnen zu gehen. Ich war noch immer nicht sicher ob der Tag etwas für mich war, aber ich wollte heute nicht wieder alles im negativen Aspekt sehen.

tbc: Kitchen

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://http:www.serienportal.de/wbblitemystic
Marilyn Monroe

avatar

Anzahl der Beiträge 309
Alter 28
Arbeit serving Dinner

BeitragThema: Re: Bed- and Livingroom   Di Mai 08, 2012 1:12 pm

cf: Kitchen

Lächelnd legte ich mein Handy weg und schlüpfte in meine Jeans. Alex schien es gestern, als wir noch in der Kneipe gewesen waren, doch übertrieben zu haben. Ich hatte es ihm gegönnt. Es war sein Geburtstag. Da konnte er sich auch bei mir einiges erlauben. Aber wahrscheinlich war sein Körper damit nicht so einverstanden gewesen. Mit der neuen, doch recht großen Tätowierung, für die wir den halben Tag im Tattoostudio verbracht hatten, war sein Körper mit dem Alkohol, von dem uns der Tätowierer abgeraten hatte, doch ein wenig überfordert. Ich hatte nicht versucht Alex davon abzuhalten, denn er war ein großer Junge. Er konnte tun und lassen was er wollte. Und vielleicht hatte er ja nun aus der Aktion gelernt.
Es war witzig das alles mal von der nüchternen Seite aus betrachten zu können. Wahrscheinlich hätte ich, wenn ich gedurft hätte, einen mindestens genauso großen Absturz gehabt, aber so konnte ich mich nun um Alex kümmern. Er jammerte nur wenig, aber es war süß mit anzusehen. Nun hatte ich allerdings genug von meiner dunklen Wohnung, dich ich extra für seinen empfindlichen Kopf und die Augen abgedunkelt hatte, und zog mir ein Shirt über, bevor ich kurz ins Bad lief, um mich aufzuhübschen.
Wie immer führte mich mein letzter Weg, nach Tasche packen, Schuhe anziehen, Jacke raussuchen, Infozettel schreiben und Essen mikrowellenfertig machen, zu Alex, ich beugte mich über ihn und hauchte ihm einen Kuss auf die Lippen.
"Ein Eimer steht neben dem Bett, was zu trinken auch. Fernbedienungen liegen hier. Was zu Essen steht im Kühlschrank. Nur Deckel abnehmen und in die Mikrowelle. Ich bin mit einer Freundin einen Kaffee trinken.", flüsterte ich ihm zu und küsste ihn erneut.
Ich hatte alles nochmal auf den Infozettel geschrieben. Er würde sich sowieso nicht daran erinnern, dass ich überhaupt mit ihm gesprochen hatte. Der perfekte Zeitpunkt für Geständnisse.
"Ich liebe dich.", flüsterte ich leise, strich ihm durchs Haar und stand auf. Es war süß, wenn er so litt. Ehrlich.
"Ruf mich an, wenn was ist.", bat ich von der Tür aus nochmal und verließ dann kopfschüttelnd meine Wohnung.
Ohja, ich freute mich auf mein zweites Kind. Denn beim ersten hatte ich bis jetzt schon sehr gut üben können.

tbc: Cafes & Restaurants :: Starbucks :: Inside

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Bed- and Livingroom   

Nach oben Nach unten
 
Bed- and Livingroom
Nach oben 
Seite 4 von 4Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Manhattan - Wanna be part of it :: Team :: WOHNBEZIRKE :: East Harlem :: Lynns Wohnung-
Gehe zu: