Reallife RPG // FSK 16
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!


Montag, 12. März 2012
leicht bewölkt/ 7°C
Es ist frisch, die Wärme des Tages ist verloren gegangen. In den etwas aufgeheizten Wohnungen wird es schön sein nun richtig Lüften zu können. Solltet ihr noch einen Spaziergang machen wollen, dann empfehlen wir eine Jacke.
____________

6.00 - 12.00 Uhr
12.00 - 18.00 Uhr
18.00 - 6.00 Uhr
____________

nächste Zeitumstellung
02. Juni 2012

Bauamt :: Partner/Werbung ::
Wetter/Zeit-Umstellung :: gewobte Steckbriefe verschieben

Profil :: PN


Grafiken :: OTM-Wahlen ::
Listen :: Charaareas/Profilpflege

Profil :: PN


CSB/TVB :: Gesuche überprüfen

Profil :: PN
Neueste Themen
» Underwold Academy
Sa Jul 13, 2013 2:43 am von Gast

» One Squad One Goal
Di Jul 09, 2013 9:53 am von Gast

» ChamberlainRanch RPG
Mo Jul 01, 2013 1:51 am von Gast

» Hall of fame - And Worlds gonna know your name
So Jun 23, 2013 9:51 am von Gast

» aegsrh 24t2qgqg
Do Jun 13, 2013 9:59 pm von Gast

» afqT2Y2JYahrhh asgargars
Do Mai 30, 2013 1:20 am von Gast

» afqT2Y2JYahrhh asgargars
Do Mai 30, 2013 1:20 am von Gast

» Chronograph - The Shadow Chronicles
Mi Nov 21, 2012 10:04 am von Gast

» Dreams will be (Anfrage)
Mi Nov 14, 2012 2:05 am von Gast

Manhattan Next...

Miss Apple
Marilyn Monroe

Mr Big
Alexander Morgan

Love
Hailey St. James & Eric Davis

Friends
Aly Brandon & Ryan Black

Enemies
Hailey St. James & Dean Robillard










Teilen | 
 

 Wohnzimmer

Nach unten 
AutorNachricht
Susan West

avatar

Anzahl der Beiträge 70

BeitragThema: Wohnzimmer   Mi März 28, 2012 9:30 pm



Unser Wohnzimmer ist eigentlich der unwichtigste Raum im ganzen Haus. Ich halte mich eher seltener darin auf und auch die Kinder wenig. Nur wenn wir mal Besuch haben, dann sitzen wir dort. Einer der Räume die wegen seltener Benutzung kaum geputzt werden müssen. also eindeutig mein Lieblingsraum.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Susan West

avatar

Anzahl der Beiträge 70

BeitragThema: Re: Wohnzimmer   Fr März 30, 2012 1:05 pm

cf-Susans Haus-Küche

Natürlich hatte ich bemerkt, dass Sam mich die ganze Zeit beobachtet hatte, aber das hatte er früher so oft getan. Einfach nur so, es hatte keinen wirklich Grund gehabt. Für ihn vielleicht schon aber wenn es mir aufgefallen war, hatte er bereits eine Weile nach mir Ausschau gehalten. Diesmal aber hatte ich keine Zeit darauf einzugehen, denn Samy hatte schon nach seinem Vater verlangt.
Sam war dann auch nach oben gegangen um sich umzuziehen. Es war lange her, dass er in meinen Schlafzimmer gewesen war. Vorher war es ja auch immer unser Schlafzimmer. Es gab im Haus nicht mehr so viel was an Sam erinnerte. Klar, es standen noch überall Fotos von ihm und den Kindern aber der Sam Hauch, der ganz spezielle Touch war verschwunden. Ich glaube, ich hätte damit auch nicht leben können. Viele Erinnerungen aber bewahre ich im Keller auf. Ich würde es nie übers Herz bringen etwas weg zu schmeissen.

Als Sam wieder runterkam sah er aus wie Sam. Er trug seine Lieblingsjogginghose, die auch schon besser Zeiten gesehen hatte doch an ihm war sie perfekt. Es gab eben so Kleidungsstücke, von denen man nicht lassen konnte. Ich wusste wie gern er diese Hose hatte, deswegen hatte ich sie ihm auch gemobbst. Wie einige andere Sachen auch.
Sam verteilte im Wohnzimmer dann erstmal das Essen und die Kinder waren kaum noch zu halten. "Ich frag mich echt wo ihr das immer alles hinpackt. Ihr seit so verfressen." stellte ich fest und beobachtete meine Kinder nicht beim Essen sondern beim Schaufeln. Dann wandte sich Sam wieder an mich und sagte, dass ich toll aussähe und auch noch besser als damals, als er mich kennen gelernt hatte. Ich sah in fragend an. "Besser als damals?" fragte ich und tat mich schwer damit ihm zu glauben. "Ich bin mittlerweile um einiges gealtert." sagte ich dann und Susannah war die erste die sich dazu meldete. "Nö du siehst toll aus." pflichtete sie also ihrem Vater bei und schaufelte dann fleissig weiter.

"Warum wolltest du damals eigentlich mich?" fragte ich Sam und sah ihn an. "Es gab einige hübschere Prinzessinnen in deinem Umfeld. Warum mich?" Samy und Samantha sahen zwischen Sam und mir hin und her. "Ja Dad erzähl, warum Mum?" fragte Samy dann und alle hingen dann gebannt an seinen Lippen.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sam West

avatar

Anzahl der Beiträge 96
Alter 44
Arbeit MUSICMAKER

BeitragThema: Re: Wohnzimmer   Sa März 31, 2012 8:23 am

Als ich fast schon genötigt wurde, wieso ich mir damals Susan ausgesucht hatte, legte ich lächelnd meine Pommes an die Seite, rutschte tiefer in die Kissen und legte einen Arm um Sam und Susannah. Susan erreichte ich nur noch mit Fingern, also streichelte ich ihr zärtlich über den Arm.
"Wisst ihr... eure Mutter hat mir den Kopf verdreht, als ich sie zum ersten Mal gesehen habe. Sie hatte ihre Bücher fallen lassen, schien völlig überfordert und versuchte ihre Sachen wieder zusammen zu raffen. Sie hatte die hübschesten Haare, die ich je in meinem Leben gesehen habe, hatte eine Ausstrahlung, die nicht zu beschreiben ist. Und als sie damals aufgesehen hat - ich werde ihren Blick niemals vergessen - es hat mich fast erschlagen. Da war diese Energie, und doch gleichzeitig diese Verträumtheit. Und als sie angefangen hat zu sprechen... wisst ihr, es war wie bei Harry Potter. Mit den Schülerinnen aus Frankreich. Es war fast wie ein Gesang, der mich in ihren Bann gezogen hat."
Lächelnd legte ich den Kopf zurück.
"Und hat eure Mutter euch je erzählt, dass sie mich eigentlich gar nicht wollte? Sie hat sich mit Händen und Füßen gewehrt. Und in ihrem Blick hat man trotzdem gesehen, dass sie mich mochte. Ob sie wollte oder nicht.Und dass sie ihren eigenen Kopf hatte, und eigentlich ganz genau wusste, dass sie mich nicht wollte, das hat mich am meisten gereizt. Eure Mutter war einfach immer etwas ganz Besonderes. Anders als alle anderen. Und genau deswegen hab ich sie gewollt. Weil sie einfach das Non plus Ultra war."
Mein Blick ging zu meiner Susan und ich musterte ihr Gesicht.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Susan West

avatar

Anzahl der Beiträge 70

BeitragThema: Re: Wohnzimmer   Sa März 31, 2012 1:52 pm

Sam erzählte, warum gerade ich seine Auserwählte gewesen war und ich hing an seinen Lippen und lauschte jedem Wort ganz genau. Ich wusste wie es damals war aber noch nie hatte ich es von ihm mit diesen Worten gehört. Es gab mir auch gleich wieder einen Grund, warum er für mich der Eine war. Immer gewesen war. Auch wenn ich ihn erstmal nicht gewollte hatte. Als er geendet hatte sah er mich an und ich brachte nur ein zaghaftes Lächeln auf meine Lippen und in meinen Augen mussten Tränen geschimmert haben. Warum verstand ich nicht wie aufrichtig er mich liebte, dass er alles für mich tun würde und mich nie, niemals im Leben im Stich lassen würde?
Doch dann galten alle Blicke mir. "Euer Dad gehörte immer zu den Jungs, die man als Frau eigentlich nicht wollte. Er war aufdringlich, nervig und hatte seit wir uns das erste Mal gesehen haben nicht mehr locker gelassen. Aber ich fand, dass er nicht zu mir passte. Ich hielt mich für ein Mauerblümchen, nein ich war ein Mauerblümchen und konnte nicht verstehen warum so ein cooler Typ wie er auf mich stehen konnte. Es waren so viele andere, wirklich hübsche Mädels in seiner Umgebung das es für mich unverständlich war. Aber umso mehr er nervte desto mehr mochte ich ihn. Ich war vom ersten Augenblick an neugierig auf ihn aber ich war eben auch ein ganz anderer Schlag. Ruhig und nicht so ein Rebell. Aber ihr kennt euren Dad, wenn er was will, dann bekommt er es auch. Mit viel Geduld hat er sich an meine Fersen geheftet und ich bin schwach geworden. Aber, es war nie ein Fehler gewesen. Ich kann zwar nicht sagen dass es Liebe auf den ersten Blick war, doch ich konnte mich nicht dagegen wehren und ehe ich mich versah war er abend mein letzter Gedanke und morgens mein Erster." erzählte ich und sah Sam an. "Ich hab mir in der ersten Zeit viele Gedanken darüber gemacht ob er das alles ernst gemeint hatte und dann, ja dann gab es einen Moment, als ich schon mir dir Samy schwanger war, da kam er Nachts betrunken nach Hause und sagte etwas und von dem Moment an wusste ich, dass euer Vater nicht nur die Liebe meines Lebens ist sondern auch, dass wir den Rest unseres Lebens miteinander verbringen würden."

Die Kinder sahen mich gespannt an und ihre Essbewegungen wurden langsamer. Aber ich schüttelte den Kopf. "Nein, das was in dieser Nacht vorgefallen ist, werde ich niemals in meinem ganze Leben erzählen. Ich werde es immer hier drin." ich deutete auf mein Herz "tragen und es niemals mit irgendjemandem teilen. Das ist etwas, was nur für mich ist. Immer, ewig."

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sam West

avatar

Anzahl der Beiträge 96
Alter 44
Arbeit MUSICMAKER

BeitragThema: Re: Wohnzimmer   So Apr 01, 2012 8:43 am

Ich seufzte leise, als die Kinder mich ansahen.
"Keine Chance.", erwiderte ich jedoch nur ruhig.
"Eure Mutter hat es nicht mal mir erzählt. Ich habs nach ein paar Jahren hingenommen."
Mein Blick fiel wieder auf Susan. Ja, ich hatte sie wirklich genervt damit. Und ich konnte mich auch immer noch nicht daran erinnern, was genau ich ihr gesagt hatte. Das war Scheiße. Denn ich war neugierig. Und es machte mich ein wenig mürrisch, dass es da tatsächlich etwas gab, was ich nicht bekommen konnte, auch wenn ich es wollte.
Meine Finger streichelten immer noch ihren Arm doch ich versuchte mich loszureißen.
"Wollt ihr eure Nuggets nicht?", versuchte ich nun also das Thema zu wechseln und sorgte somit dafür, dass die Kinder sich alle gemeinsam aufs Essen stürzten. Ich nutzte die Gelegenheit, rutschte näher an Susan heran, legte eine Hand in ihren Nacken und zog sie an mich, um sanft ihre Lippen zu küssen.
"Irgendwann kriege ich raus, was ich gesagt habe.", flüsterte ich leise.
"Das schwöre ich dir."
Ein Lächeln umspielte meine Lippen, als ich sie erneut küsste und dann den Arm um ihre Schultern liegen ließ.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Susan West

avatar

Anzahl der Beiträge 70

BeitragThema: Re: Wohnzimmer   So Apr 01, 2012 9:22 pm

Die Kinder sahen ein bisschen enttäuscht aus, gerade die großen, denn sie hätten wirklich gern gewusst was ich mit niemandem teile. Sam bestätigte es den Kindern nochmal und ich lächelte vor mich hin, als ich mir doe Worte von Sam damals nochmal durch den Kopf gehen liess.
Sam sorgte dafür, dass die Kinder wieder ihrem Freßwahn verfielen und rutschte dann zu mir rüber. Er küsste mich und flüsterte mir zu, dass er es irgendwann rausfinden würde. Ich sah ihm in die Augen und schüttelte leicht den Kopf. "Sam, ich weiß du bekommst alles was du willst aber das, wirst du niemals im Leben erfahren." schwor ich ihm und lächelte ihn an. Das war eben einfach mein Geheimnis, er war selber schuld wenn er sich nicht mehr dran erinnern konnte. Vielleicht hatte er ja das Glück und irgendwann würde es ihm wieder einfallen, aber die Wahrscheinlichkeit war sehr niedrig, denn er war in der Nacht wirklich sehr, sehr betrunken. Ich legte meine Stirn gegen seine und schloss einen Moment die Augen.
Susannah schien uns beobachtet zu haben und stieß ihren Vater an. "Daddy ziehst du jetzt wieder bei uns ein?" fragte sie ihn und ich öffnete sofort wieder die Augen. Um ehrlich zu sein war ich mega froh, dass sie ihm die Frage gestellt hatte und ich musste leider auch zugeben, dass ich nicht wusste, wie ich ihn bei der Antwort unterstützen sollte. Aber ich musste, denn das war ja eigentlich eine Frage, die nur ich beantworten konnte. "Nein Schatz, aber ich verspreche dir, wir werden solche Abende jetzt öfters machen." Susannah strahlte gleich übers ganze Gesicht und auch die anderen beiden hörten kurz auf zu kauen und lächelten.
Ich legte meine Hand auf Sams Brust und kuschelte meinen Kopf dazu. Ich hoffte, dass ich mich an dieses Versprechen auch wirklich halten konnte, denn es fühlte sich nicht ehrlich an.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sam West

avatar

Anzahl der Beiträge 96
Alter 44
Arbeit MUSICMAKER

BeitragThema: Re: Wohnzimmer   So Apr 01, 2012 10:26 pm

Auch wenn es die Kinder beruhigte, mich enttäuschte es ein wenig, als Susan verneinte, dass ich hier wieder einzog. Nun gut, sie brauchte Zeit. Die würde sie kriegen. Ich würde sie nicht drängen, aber auch nicht in Ruhe lassen.
Und dass sie sich hier küssen ließ, vor unseren Kindern, das war schon mal ein gutes Zeichen. Erfolg und so.
Deswegen blieb ich auch so sitzen, den Arm um sie gelegt, den Blick auf unseren Kindern, mein Gesicht immer mal wieder an Susans Hals, um sie zu küssen, ihren Duft einzuatmen, oder einfach nur ihre Nähe zu genießen.

Wie immer dauerte die Fressorgie eine Weile, doch zum Schluss war es wie immer. Die Kinder quängelte, noch einen Film sehen zu dürfen, schliefen aber nach 15 Minuten ein und mussten von Susan und mir nach oben in ihre Betten gebracht werden. Nachdem wir also gemeinsam unsere Rasselbande zu Bett gebracht hatten, standen wir noch gemeinsam an Susannahs Tür, beobachteten unser kleines Mädchen und ich hatte die Arme um meine Frau geschlungen.
"Faszinierend wie sie es immer wieder schaffen ohne Zähneputzen ins Bett zu huschen, oder?", fragte ich leise, legte die Lippen an ihre Stirn und schloss die Augen.
Ich wollte hier bleiben. Ich wollte nicht in meine eigene Wohnung. Und ich betete, dass Susan das immer noch genauso sah.

tbc: Upper East Side :: Susans Haus :: Susannah's Zimmer

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Susan West

avatar

Anzahl der Beiträge 70

BeitragThema: Re: Wohnzimmer   Mo Apr 02, 2012 1:18 am

Es war wirklich immer so. Erst stopften die Kinder sich voll, dann kam ein Film und schon schliefen sie ein. Das würde sich wohl nie ändern. Auch wenn die Großen ja eigentlich schon älter waren. Sam und ich brachten die Kinder dann ins Bett und da schliefen sie auch gleich seelenruhig weiter. Das waren die Momente in denen wir eindeutig die liebsten Kinder der Welt hatten.
Wir standen bei Susannah in der tür. Die Kleine hatte das Bett berührt und war gleich wieder eingeschlafen. "Ja sie wissen wie mans macht." sagte ich und spürte Sams Lippen an meiner Stirn. Ich schloss auch die Augen und wusste, dass wir nun allein waren. Ich hatte Sam 12 Stunden versprochen und die würde er auch bekommen, denn wenn ich ehrlich war, wollte auch nicht nicht das er geht. Im Moment fühlte ich mich einfach wohl und warum sollte ich das nun zerstören? Es würde früher oder später wieder knicken, dass wusste ich, denn ich spürte immer wieder Anflüge, dass das alles nicht richtig war.

Ich lehnte mich gegen Sam, legte meine Arme wieder um ihn und sah nochmal meine kleine Tochter an. "So ein Sonnenschein wie sie war ich auch mal. Ich würde so gern nochmal diese kindliche Leichtigkeit haben, dann wäre alles viel einfacher." sagte ich dann und sah zu ihm auf. "Findest du die Situation genauso seltsam wie ich? Ich mein früher war das alles das Normalste der Welt und jetzt, es fühlt sich so anders an." Und das tat es wirklich. Es war unwirklich, es war anders und da merkte ich wieder wieviel in der letzten Zeit passiert war.


tbc-Upper East Side-Susans Haus-Susannahs Zimmer

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Wohnzimmer   

Nach oben Nach unten
 
Wohnzimmer
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Manhattan - Wanna be part of it :: Susans Haus-
Gehe zu: